Aktuell Outdoor

Die Welt geht mit dem Leki-Stock

KIRCHHEIM/TECK. »So etwas brauche ich nicht«, antworten viele Bergfreunde anfangs auf die Frage, warum sie keine Stöcke auf der Tour dabei haben. Schließlich habe man zwei gesunde, starke Beine. Doch jeder, der die Stöcke mal im Einsatz hatte, will darauf nicht mehr verzichten: Sei es, weil der Untergrund rutschig war, die Abstiegsroute einige hohe Stufen aufwies und die Stöcke eine gute Stütze boten oder weil sie beim Aufstieg erlaubten, noch mehr Gas zu geben.

Stöcke werden im Werk in Tschechien konifiziert (links). Im Bild rechts ein Endprodukt von Leki: Ein zusammenschiebbarer Trekkin
Stöcke werden im Werk in Tschechien konifiziert (links). Im Bild rechts ein Endprodukt von Leki: Ein zusammenschiebbarer Trekkingstock aus Carbon und Aluminium. FOTOS: DPA
Stöcke werden im Werk in Tschechien konifiziert (links). Im Bild rechts ein Endprodukt von Leki: Ein zusammenschiebbarer Trekkingstock aus Carbon und Aluminium. FOTOS: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen