Aktuell Wirtschaft

Auslieferung gestoppt

MÜNCHEN/ATHEN. Die Auslieferung des in München inhaftierten früheren Siemens-Managers Michael Christoforakos nach Griechenland ist gestoppt. Christoforakos habe Verfassungsbeschwerde gegen seine bereits beschlossene Auslieferung eingelegt und den Erlass einer einstweiligen Anordnung beantragt, teilte die Generalstaatsanwaltschaft München mit. Darüber müsse nun das Bundesverfassungsgericht entscheiden. Erst danach könne entschieden werden, wie es im Auslieferungsverfahren weitergeht, erklärte die Behörde.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen