Aktuell Wirtschaft

2,5 Milliarden kämen in die Kasse

BONN. Die Deutsche Postbank AG wird voraussichtlich im Herbst 2004 an die Börse gehen. Sie folgt damit der Deutschen Post, die im November 2000 ihre ersten Aktien ausgab. Es gebe zwar ein größeres Zeitfenster von 18 Monaten für die Börseneinführung der Postbank, um genügend Flexibilität zu haben und auch das Marktumfeld zu berücksichtigen, sagte Post-Vorstandschef Klaus Zumwinkel am Montag in Bonn. »Am wahrscheinlichsten ist aber der Herbst im nächsten Jahr.« Dabei gebe es »keinerlei Zeitdruck«.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen