Aktuell Wirtschaft

216 Mitarbeiter abgemahnt

REUTLINGEN-MITTELSTADT. 216 Mitarbeiter des Gabelstapler-Herstellers Still Wagner (Reutlingen-Mittelstadt) haben nun Abmahnungen erhalten, weil sie am 23. Juli vor der Zentrale der Mutterfirma Kion in Wiesbaden für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstriert hatten. Dies teilte Still-Wagner-Geschäftsführer Ernst Hegele am Freitag dem GEA mit. Er wertet den »Betriebsausflug der Belegschaft«, zu dem Betriebsrat und IG Metall aufgerufen hatten, als »wilden Streik«. Betriebsratsvorsitzender Harald Mischke nannte die arbeitsrechtlichen Maßnahmen des Managements »beschämend«. Unterdessen verwies er auf ein Gespräch, das Still-Wagner-Betriebsräte am Donnerstag mit Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) in Stuttgart geführt hatten. Dabei habe Oettinger versprochen, sich für die bedrohten Arbeitsplätze in Mittelstadt einzusetzen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen