Aktuell Geschichte

Wie sich die Wasserversorgung auf der Alb entwickelt hat

Das Auffangen des Regenwassers war auf der Alb jahrhundertelang fast die einzige Möglichkeit, an Wasser zu gelangen. 1871 wurde die erste Pumpstation der Albwasserversorgung in Justingen in Betrieb genommen. 1911 wurde die Wasserleitung in Genkingen, Willmandingen, Undingen und Erpfingen gebaut.

Eine historische Ansicht des Wasserwerks Erpfingen von 1911: Die Zeichnung wurde in einer Festschrift zur Einweihung des Hochbeh
Eine historische Ansicht des Wasserwerks Erpfingen von 1911: Die Zeichnung wurde in einer Festschrift zur Einweihung des Hochbehälters Bettburg in Willmandingen im Jahr 2013 abgebildet. FOTO: PR
Eine historische Ansicht des Wasserwerks Erpfingen von 1911: Die Zeichnung wurde in einer Festschrift zur Einweihung des Hochbehälters Bettburg in Willmandingen im Jahr 2013 abgebildet. FOTO: PR

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen