Aktuell Alb

Was die Alb aus ihrer Erdgeschichte erzählt

MÜNSINGEN. Einig sind sich die zehn am Geopark Schwäbische Alb beteiligten Landkreise schon länger: das hart erarbeitete Gütesiegel »Unesco Geopark« und das damit verbundene Zeichen »Europäischer Geopark« muss für die Schwäbische Alb erhalten bleiben. Am Donnerstag trafen sich die Landräte und Landkreis-Vertreter der zehn Alblandkreise Reutlingen, Ostalbkreis, Heidenheim, Alb-Donau-Kreis, Sigmaringen, Göppingen, Esslingen, Zollernalbkreis, Tübingen und Tuttlingen und der Tourismusverband Schwäbische Alb (TVSA) in Münsingen, um die Gründung der selbstständigen Arbeitsgemeinschaft Geopark Schwäbische Alb zu besprechen. Darüber berichtet Walburg Speidel, Geschäftsführerin des Geoparks.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen