Aktuell Alb

Vorbestrafte Betrügerin wieder aktiv

ST. JOHANN. Das Polizeirevier Münsingen ermittelt zum wiederholten Mal gegen eine wegen Betruges bereits vorbestrafte 60-jährige Uracherin. Die Frau war bereits im Frühjahr 2008 durch zahlreiche Betrügereien aufgefallen. Sie hatte damals bei Privatpersonen und Firmen vorgesprochen, private Schicksalsschläge vorgetäuscht und auf diese Art und Weise insgesamt mehrere Tausend Euro erschwindelt. Ihre Zusage, das Geld alsbald zurückzuzahlen, hatte sie in keinem Fall eingehalten. Sie war deshalb vom Amtsgericht Bad Urach zu einer Geldstrafe und vom Amtsgericht Münsingen zu einer Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen