Aktuell Tierquälerei

Tierquälerei: Nur drei verendete Rinder zählen

MÜNSINGEN. Am Urteil wird keiner rütteln wollen. Wohl aber an der richterlichen Begründung, die für den juristischen Laien und Tierliebhaber oder Tierschützer nicht so ganz nachvollziehbar scheint. Zu drei Monaten Knast, ausgesetzt zu einer dreijährigen Bewährungszeit, zudem 3 500 Euro Strafe verurteilte Amtsgerichtsdirektor Joachim Stahl einen 33-jährigen Mann aus einer Albgemeinde, der sich wegen Tierquälerei in zehn Fällen vor dem Münsinger Amtsgericht verantworten musste. Letztendlich wertete Stahl nach fast dreistündiger Zeugenanhörung nur die harten Fakten und folgte mit seinem Urteil dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Foto: dpa
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen