Aktuell Pläne von Paravan

Teststrecke für autonomes Fahren auf der Alb?

PFRONSTETTEN-AICHELAU. Per Knopfdruck oder Smartphone den Bus rufen, einsteigen und losfahren. Für viele ist das eine Wunschvorstellung. In Pfronstetten könnte diese Vision bald ein Stück weit Realität werden. Paravan - der Aichelauer Weltmarktführer für behindertengerechte Fahrzeuglösungen - geht mit Cloui, einem selbst entwickelten Konzeptfahrzeug, neue Wege. Dabei handelt es sich um eine multifunktionale Plattform, die unter anderem als autonom agierender und fahrender Transporter für Personen oder in der Industrie genutzt werden kann. »Alle reden vom autonomen Fahren, wir haben die Technologie bereits auf der Straße«, sagt Firmengründer Roland Arnold, »das ist eine komplett neue Perspektive und Herausforderung.«

Wolfgang Bern, Bereichsleiter für autonomes Fahren, Marketingchef Alexander Nerz und Firmengründer Roland Arnold (von links) mit
Wolfgang Bern, Bereichsleiter für autonomes Fahren, Marketingchef Alexander Nerz und Firmengründer Roland Arnold (von links) mit dem Cloui. Die Firma will ihr Konzeptfahrzeug vor der Haustür testen, heute befasst sich der Gemeinderat mit dem Thema. Foto: Anke Leuschke
Wolfgang Bern, Bereichsleiter für autonomes Fahren, Marketingchef Alexander Nerz und Firmengründer Roland Arnold (von links) mit dem Cloui. Die Firma will ihr Konzeptfahrzeug vor der Haustür testen, heute befasst sich der Gemeinderat mit dem Thema.
Foto: Anke Leuschke

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen