Aktuell Dass die Afrikanische Schweinepest kommen wird, gilt als sicher. Die Frage ist nur wann. Um das Risiko für die Hausschweinehalter möglichst klein zu halten, sollen Ansteckungswege abgeschnitten werden. Notfalls auch mit drastischen Maßnahmen. Tierseuchene

Schwarzwild geht es an die Schwarte

Die Wildschweinebestände sollen dezimiert werden, um der fortschreitenden Afrikanischen Schweinepest den Nährboden zu entziehen,
Die Wildschweinebestände sollen dezimiert werden, um der fortschreitenden Afrikanischen Schweinepest den Nährboden zu entziehen, doch das ist nicht so einfach. FOTO: DPA
Die Wildschweinebestände sollen dezimiert werden, um der fortschreitenden Afrikanischen Schweinepest den Nährboden zu entziehen, doch das ist nicht so einfach. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen