Aktuell Ausstellung

Rückkehr der Schätze - auf Zeit

ST. JOHANN-WÜRTINGEN. Altes und damit etwas ganz Neues gibt es im 240 Jahre alten Gebäude des Würtinger Rathauses: Die nächsten fünf Jahre können hier beeindruckende keltische Funde, darunter drei prächtige Keramikteller, ein Glasring und sechs Eisenbarren, bestaunt werden. »Die größte Aussagekraft haben historische Funde immer da, wo sie gefunden werden«, sagt Kelten-Experte und Schulleiter Klaus Besch. Wie wahr. Allesamt wurden die sehenswerten Exponate um 1891 auf der Alb in St. Johann ausgegraben.

Keltische Kostbarkeiten in Würtingen
Sechs Eisenbarren zählen neben drei Keramiktellern und einem Glasring zu den wichtigsten keltischen Funden in St. Johann. Foto: Patricia Kozjek
Sechs Eisenbarren zählen neben drei Keramiktellern und einem Glasring zu den wichtigsten keltischen Funden in St. Johann.
Foto: Patricia Kozjek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen