Aktuell Alb

Ort mit tausendjähriger Geschichte

GAMMERTINGEN. Gestaltung der Hohenzollernstraße, Schließung der Lücke am historischen Rathaus, Wiederöffnung des Stadtgrabens - mitten in der aktuellen Diskussion um die Gammertinger Altstadtsanierung verschafft sich jetzt die Michelskirch, eines der ältesten Gebäude Gammertingens, Beachtung. Turm und Dachgebälk des Kirchleins im »Oser« sind marode und müssen dringend saniert werden. 230 000 Euro muss die Kirchengemeinde für die Restaurierung berappen. Eine Summe, die sie allein nicht schultern kann. Deshalb wird am 19. Januar der »Bauförderverein Michelskirch« gegründet.

Die Gammertinger Michelskirch ist als Ort für besondere Gottesdienste beliebt. Die Holzskulptur des Erzengels Michael (oben) sta
Die Gammertinger Michelskirch ist als Ort für besondere Gottesdienste beliebt. FOTO: BUTSCHER
Die Gammertinger Michelskirch ist als Ort für besondere Gottesdienste beliebt. FOTO: BUTSCHER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen