Aktuell Alb

Nostalgie für die Zukunft

MÜNSINGEN. Gut, dass es im Münsinger Bahnhof auch ein Schlafzimmer hat: Die Verantwortlichen des Vereins Schwäbische Alb-Bahn sind derzeit oft so eingespannt, dass sich der Weg nach Hause nicht lohnt. Bis in die Nacht und ab dem frühen Morgen wird gearbeitet - am Schreibtisch und auf der Baustelle. Auch wenn vom neuen Lokschuppen über der Erde noch nicht viel zu sehen ist, läuft das Großprojekt nach Plan.

Mitglieder des Alb-Bahn-Vereins und freiwillige Helfer wie Schirmherr Karl-Wilhelm Röhm packen beim Bau mit an. 
GEA-FOTO: DEWAL

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen