Aktuell Alb

»Müssen Erntetechnik ändern«

MÜNSINGEN/REUTLINGEN. »Ist der Siebenschläfer nass, regnet's ohne Unterlass«, heißt eine Bauernregel für das Wetter. Sieben Wochen Regen seit Samstag, 27. Juni. Mistwetter für die Heuernte in diesem Jahr. Drei bis vier heiße Tage am Stück bräuchten die Bauern, um das Winterfutter von den Wiesen für Milchvieh und Pferde zu konservieren. Maximal zwei Tage gab's in dieser Ernteperiode bislang. Zu wenig, um Heu zu machen. Es regnet immer wieder rein. »Erst Herbstkälte, dann Sommerschwüle, das sind wir nicht gewohnt«, sagt Wendelin Heilig, Pflanzenbauberater am Kreislandwirtschaftsamt. »Hier läuft etwas schräg. Wer draußen arbeitet, spürt den Klimawandel.« Die Landwirtschaft wird sich drauf einstellen müssen.

Für die Bauern ist die Heuernte in diesem Jahr ein Glücksspiel. Wer es bislang gewagt hatte zu mähen, hatte meistens den Schwarz

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen