Aktuell Finanzen

Gebühren in St. Johann gehen hoch und runter

ST. JOHANN. Etwas mehr fürs Wasser, etwas weniger fürs Abwasser: Geänderte Gebühren erwarten die Einwohner St. Johanns zum Jahreswechsel. Den Wasserpreis hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auf 2,46 Euro pro Kubikmeter festgelegt (bisher 2,20 Euro). Pro Kubikmeter Schmutzwasser werden statt bislang 2,97 Euro im kommenden Jahr nur 2,37 Euro abgerechnet. Die Gebühr fürs Niederschlagswasser bleibt unverändert bei 23 Cent pro Quadratmeter versiegelter Grundstücksfläche.

Bei solch überschaubaren Mengen wie auf diesem Agenturbild wird  sich die Preiserhöhung beim St. Johanner Wasser nicht bemerkbar machen: Der Kubikmeter kostet vom kommenden Jahr an 2,46 statt wie bisher 2,20 Euro. Die Gebühren fürs Abwasser sinken im Gegenzug um  60 Cent pro Kubikmeter. FOTO: DPA
Bei solch überschaubaren Mengen wie auf diesem Agenturbild wird sich die Preiserhöhung beim St. Johanner Wasser nicht bemerkbar machen: Der Kubikmeter kostet vom kommenden Jahr an 2,46 statt wie bisher 2,20 Euro. Die Gebühren fürs Abwasser sinken im Gegenzug um 60 Cent pro Kubikmeter. FOTO: DPA
Bei solch überschaubaren Mengen wie auf diesem Agenturbild wird sich die Preiserhöhung beim St. Johanner Wasser nicht bemerkbar machen: Der Kubikmeter kostet vom kommenden Jahr an 2,46 statt wie bisher 2,20 Euro. Die Gebühren fürs Abwasser sinken im Gegenzug um 60 Cent pro Kubikmeter. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen