Aktuell Alb

Fenster in die Vergangenheit

MÜNSINGEN. Was genau hier geschrieben steht? Weder Münsingens Stadtarchivar Dr. Roland Deigendesch noch die Fachleute der Denkmalpflege haben den gereimten Spruch bisher entziffern können. Noch erforscht werden muss auch, aus welcher Zeit Spruch und Wandmalerei stammen, die unter dem schadhaften Putz in einer Ecke des großen Saals im Münsinger Schloss ans Licht gekommen sind - eine der spannenden Entdeckungen bei der jetzt laufenden Sanierung. Ihr Ziel ist die Neugestaltung des Heimatmuseums.

Der imposante Münsinger Schlosssaal soll bei der Neukonzeption des Heimatmuseums wieder zur Geltung kommen. Stadtarchivar Roland
Der imposante Münsinger Schlosssaal soll bei der Neukonzeption des Heimatmuseums wieder zur Geltung kommen. Stadtarchivar Roland Deigendesch (links) und Paul Fink, der Vorsitzende des Geschichtsvereins, stellten jetzt die Planung vor. GEA-FOTO: DEWALD
Der imposante Münsinger Schlosssaal soll bei der Neukonzeption des Heimatmuseums wieder zur Geltung kommen. Stadtarchivar Roland Deigendesch (links) und Paul Fink, der Vorsitzende des Geschichtsvereins, stellten jetzt die Planung vor. GEA-FOTO: DEWALD

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen