Aktuell Alb

»EU-Agrarpolitik ein Kuhhandel«

ST. JOHANN/REUTLINGEN. Albert Werner, Manfred Schmelcher und Erwin Pfeifle führen die Liste der Top Ten bei der Herdenleistung im Viehzuchtverein Reutlingen/Münsingen an. 8 200 Liter Milch gibt die Spitzen-Fleckviehkuh auf der Schwäbischen Alb im Jahr. Der Zuchtfortschritt und das Herdenmanagement des Bauern stehen hinter diesen enormen Leistungen. Thomas Bidlingmaier, der Zuchtleiter der Rinderunion Baden-Württemberg, gratulierte bei der Mitgliederversammlung des Viehzuchtvereins Reutlingen/Münsingen am Freitag in St. Johann-Gächingen mit Stallplaketten für außergewöhnliche Herden- und Lebensleistungen der Tiere. Bidlingmaier: »Sie sind ein leistungsstarker Zuchtverein. Das sind Zukunftsbetriebe, die schaffen es.«

Die Mitglieder des Fleckviehzuchtvereins Reutlingen/Münsingen haben Spitzentiere in den Ställen stehen, die auch im Ausland bege
Die Mitglieder des Fleckviehzuchtvereins Reutlingen/Münsingen haben Spitzentiere in den Ställen stehen, die auch im Ausland begehrt sind. GEA-ARCHIV-FOTO: GEIGER
Die Mitglieder des Fleckviehzuchtvereins Reutlingen/Münsingen haben Spitzentiere in den Ställen stehen, die auch im Ausland begehrt sind. GEA-ARCHIV-FOTO: GEIGER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen