Aktuell Alb

Esst das Zeug doch einfach auf!

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Schon mal darüber geärgert, dass sich überall Holunder hinsetzt? Esst das Zeugs doch einfach auf! Sagt Ulrike Konz und stellt das Rezept dazu ins Internet: 500 g vollreife Holunderbeeren (ein reifer Busch gibt das her), 500 g Gelierzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 4 kleine Äpfel, 1 Zitrone, 1 halben Teelöffel Zimt, 3 Umdrehungen aus der Pfeffermühle, Holunderbeeren waschen, entstielen, unreife Beeren (rötlich grünstichig, grün, ziemlich hart) aussortieren, Zitrone auspressen...

Die schwarzen Holunderbeeren sind reif für die Ernte. Grün und rot sind sie nur gekocht ungiftig.
FOTO: KUNZE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen