Aktuell Alb

Das Jahr der Superlative

SONNENBÜHL. Gemeinderats-Unterlagen sind oft eine recht trockene Materie, insbesondere wenn es um Haushaltsdaten geht. In seiner Drucksache für die Beratung der Jahresrechnung 2008 konnte es sich Sonnenbühls Kämmerer Martin Weiss aber nicht verkneifen, eine Passage einzufügen, die zwar auch aus Zahlen besteht, aber einen doch eher schwärmerischen Titel trägt: »2008 - Das Jahr der Superlative«. Darunter ist aufgelistet, was die Gemeinde etat-technisch im vergangenen Jahr erreicht hat: den mit 8, 64 Millionen Euro höchsten Rücklagenbestand, die mit knapp 4,1 Millionen Euro höchsten Gewerbesteuereinnahmen und das mit 20,2 Millionen Euro höchste Haushaltsvolumen ihrer Geschichte. Dazu kommt die Null-Verschuldung.

Die Steuereinnahmen sprudelten in Sonnenbühl 2008 und bescherten der Gemeinde einen Jahresabschluss der Superlative. 
ARCHIVFOTO

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen