Aktuell Asyl

Bleiben, weil es sich nach Heimat anfühlt

TROCHTELFINGEN-MÄGERKINGEN. Mensud Hrvic war in seiner Heimat Bosnien Logopäde. »Jetzt lerne ich selbst wie ein Kind Deutsch«, sagt der Familienvater. Seit 15 Monaten lebt er mit seiner Frau Merisa und den beiden Kindern Ervin (4) und Maida (5), in Mägerkingen. In einem Haus mitten im Ort. Gemeinsam mit fünf weiteren Familien, die aus Mazedonien und Serbien stammen. Bis zu 25 Asylbewerber finden hier eine Heimat auf Zeit. Manche bleiben nur wenige Monate: »Vor allem die Syrer bekommen relativ schnell eine Aufenthaltserlaubnis«, sagt Mirjam Schmid, die im Landratsamt Reutlingen für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständig ist.

Wie leben Flüchtlinge im ländlichen Raum? Davon machte sich Integrationsministerin Bilay Öney in Mägerkingen ein Bild. In einem
Wie leben Flüchtlinge im ländlichen Raum? Davon machte sich Integrationsministerin Bilay Öney in Mägerkingen ein Bild. In einem Haus mitten im Ort leben dort bis zu 25 Flüchtlingen, zu ihnen gehört auch die Familie Zejadin aus Mazedonien. Foto: Markus Niethammer
Wie leben Flüchtlinge im ländlichen Raum? Davon machte sich Integrationsministerin Bilay Öney in Mägerkingen ein Bild. In einem Haus mitten im Ort leben dort bis zu 25 Flüchtlingen, zu ihnen gehört auch die Familie Zejadin aus Mazedonien.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen