Aktuell Alb

Bikerin stürzt auf Radweg über gespanntes Seil

GOMADINGEN. Zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall kam es auf dem Radweg zwischen Offenhausen und Kohlstetten. Ein Landwirt wollte zusammen mit seinem 16-jährigen Sohn eine Rinderherde über den Radweg von einer Koppel in die gegenüberliegende Koppel treiben. Deshalb spannte der 16-Jährige ein dünnes Seil des seitlichen Weidezaunes über den Radweg, befestigte ihn an einem Holzpfosten der gegenüberliegenden Koppel und ging dann laut Polizei, ohne die Gefahrenstelle abzusichern auf die Koppel. Eine 40-jährige Reutlingerin, die mit dem Fahrrad die abschüssige Strecke in Richtung Kohlstetten befuhr, bemerkte das nach einer Kurve gespannte Seil nicht, fuhr dagegen, schleuderte aus dem Sattel, fiel zu Boden und verletzte sich. Am Fahrrad entstand Sachschaden von rund hundert Euro. Gegen den 16-jährigen Landwirtssohn läuft eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. (pd)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen