Aktuell Alb

Auch in der Fasnet gibt es Regeln - verstärkte Polizeikontrollen in der närrischen Zeit

LANDKREIS REUTLINGEN. Wieder einmal naht der Höhepunkt der närrischen Zeit mit Partys und Faschingsfeten allerorts. So finden überall Straßenfeste, Umzüge und Fasnachtsfeiern in Gaststätten, Vereinsheimen sowie Festhallen statt. Für viele Narren ist die Fasnet häufig ein willkommener Anlass, etwas tiefer als sonst ins Glas zu schauen. Dabei gerät das lustige und ausgelassene Treiben manchmal nicht nur aus den Fugen, sondern oftmals auch ruckzuck an strafrechtliche Grenzen. Aus Spaß kann plötzlich bitterer Ernst werden, wenn man alkoholisiert am Steuer seines Fahrzeugs von der Polizei erwischt wird oder gar einen Unfall baut. Dann hat sich für viele Narren oft schon der Aschermittwoch vor dem »Schmotzigen Dauschteg« eingestellt. Deshalb weist die Polizei bereits heute darauf hin, dass sie während der Fasnetszeit verstärkt Flagge zeigen wird.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen