Aktuell Geschichte

Als der Krieg auf die Alb kam

MÜNSINGEN. Im März 2006 konnte Fritz Groß dem Kanadier Craig Ridgers einen Schulring übergeben, den der Gächinger 1958 an der Absturzstelle eines Flugzeugs nahe Seeburg gefunden hatte. Diese »Ringparabel« umrahmt die Geschichte dreier bei Seeburg, Frankenhofen und Großengstingen abgestürzter alliierter Bomber, die in der Nacht vom 25. auf den 26. Februar 1944 auf dem Rückflug vom verheerenden Angriff auf Augsburg waren.

Otmar Gotterbarm mit dem Gipsabdruck einer Fliegerinschrift. »Go to +« wurde in den Baum eingeritzt. Das »+« bedeutet »Schweiz«.
Otmar Gotterbarm mit dem Gipsabdruck einer Fliegerinschrift. »Go to +« wurde in den Baum eingeritzt. Das »+« bedeutet »Schweiz«. FOTO: WURSTER
Otmar Gotterbarm mit dem Gipsabdruck einer Fliegerinschrift. »Go to +« wurde in den Baum eingeritzt. Das »+« bedeutet »Schweiz«. FOTO: WURSTER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen