Aktuell Alb

Ächtung der Euthanasie-Verbrechen

GOMADINGEN-GRAFENECK/TÜBINGEN. 10 654. Die Zahl der Menschen - Männer, Frauen, Jugendliche, Kinder - die zwischen Januar und Dezember 1940 in Grafeneck ermordet wurden, hat das Schwurgericht in Tübingen in einem Prozess gegen die Täter 1949 erstmals genannt. Kurz nach der Gründung der Bundesrepublik Deutschland fand der sogenannte Grafeneck-Prozess am 5. Juli 1949 vor dem Landgericht Tübingen im Rittersaal des Schlosses Hohentübingen statt. Angeklagt waren nur acht der Täter. Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Beihilfe zum Mord lautete der Tatvorwurf.

In Grafeneck stationiert und zum Transport der Opfer eingesetzt: graue Busse.
FOTO: GEDENKSTÄTTE GRAFENECK

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen