Aktuell Naturschutz

Was ist das? Ungewöhnliches Denkmal in der Echazaue

PFULLINGEN. Der Anblick wird doch den einen oder anderen Spaziergänger überraschen. Ein Grabstein in der Echazaue? Das kann doch nicht sein? Noch überraschender ist, dass der Stein seinen Platz auf dem Gelände des Pfullinger Nabu, der ehemaligen Boleyschen Fischzucht, gefunden hat und das auch noch mit dem Segen des Regierungspräsidiums. Denn Otto Fried, auf dessen letzter Ruhestätte im Pfullinger Friedhof der Grabstein bis vor wenigen Wochen stand, gilt als der erste Pfullinger Naturschützer überhaupt, sagt Werner Lego, stellvertretender Pfullinger Nabu-Vorsitzender. Vor 129 Jahren wurde Fried in Entringen geboren.

Grabstein von Otto Fried im Naturschutzgebiet Echazaue.
Grabstein von Otto Fried im Naturschutzgebiet Echazaue. Foto: Uwe Sautter
Grabstein von Otto Fried im Naturschutzgebiet Echazaue.
Foto: Uwe Sautter

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen