Aktuell Pfullingen/Eningen/Lichtenstein

Vorratsraum für Diakon

PFULLINGEN. Die tiefe und breite Treppe zum Keller liegt direkt neben dem ur-sprünglichen und künftigen Haupteingang. Kein Wunder, denn sie wurde in den vergangenen Jahrhunderten eifrig genutzt, musste also bequem erreichbar sein. Denn in den beiden Kellerräumen des Fachwerkhauses an der Griesstraße, das bis vor Kurzem das Pfullinger Pfarrhaus I war, lagerte man Lebensmittel. Naturalien, die der Diakon oder Pfarrhelfer, der das Haus bewohnte, als festen Bestandteil seines Lohns von seinen Pfarrkindern bekam.

Sitzt im tiefen Keller: Martin Fink (Geschichtsverein).  FOTO: KABLAOUI

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen