Aktuell Daseinsfürsorge

Künftig 25 Prozent Sozialwohnungen in Pfullingen

PFULLINGEN. 25 Prozent aller neuen Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern sollen in Pfullingen in den kommenden Jahren als bezahlbare oder öffentlich geförderte, preisgünstige Wohnungen entstehen. Das ist die Kernaussage des »Handlungsprogramms Wohnen«, dass der Gemeinderat am Dienstagabend nach langer Diskussion mit Mehrheit beschlossen hat.

Idyllisch wohnen im Arbachquartier: Bis zu 400 Wohnungen sind  im  Norden Pfullingens geplant. Bei diesem Projekt könnte das "Ha
Idyllisch wohnen im Arbachquartier: Bis zu 400 Wohnungen sind im Norden Pfullingens geplant. Bei diesem Projekt könnte das »Handlungsprogramm Wohnen« erstmals zum Tragen kommen und 25 Prozent Sozialwohnungen entstehen. Grafik: Schüler Architekten
Idyllisch wohnen im Arbachquartier: Bis zu 400 Wohnungen sind im Norden Pfullingens geplant. Bei diesem Projekt könnte das »Handlungsprogramm Wohnen« erstmals zum Tragen kommen und 25 Prozent Sozialwohnungen entstehen. Grafik: Schüler Architekten

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen