Aktuell Albaufstieg

Hoffnung auf einen Neubau des Albaufstiegs wächst

LICHTENSTEIN. Die Erwartungen waren hoch. Am liebsten wäre es den Lichtensteinern natürlich gewesen, wenn der parlamentarische Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums, Norbert Barthle, am Mittwochmorgen den Startschuss für den Neubau des Albaufstiegs gegeben hätte. So kam’s natürlich nicht. Aber was er sagte, weckte bei Lichtensteiner Gemeinderäten, den Bürgermeistern der Nachbargemeinden und Vertretern der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer mehr als die Hoffnung, dass endlich Bewegung in die Sache kommt.

Schüler der Brögerschule, die täglich auf ihrem Weg zum Sport die B 312 überqueren müssen, spielen für Staatssekretär Norbert Ba
Schüler der Brögerschule, die täglich auf ihrem Weg zum Sport die B 312 überqueren müssen, spielen für Staatssekretär Norbert Barthle (rechts) »Tunnel-Fangi«. Gerd Recht von der Bürgerinitiative »Wir sind Lichtenstein«, der Bundestagsabgeordnete Michael Donth und Bürgermeister Peter Nußbaum (von links) freuen sich über die gute Idee. FOTO: TRINKHAUS
Schüler der Brögerschule, die täglich auf ihrem Weg zum Sport die B 312 überqueren müssen, spielen für Staatssekretär Norbert Barthle (rechts) »Tunnel-Fangi«. Gerd Recht von der Bürgerinitiative »Wir sind Lichtenstein«, der Bundestagsabgeordnete Michael Donth und Bürgermeister Peter Nußbaum (von links) freuen sich über die gute Idee. FOTO: TRINKHAUS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen