Aktuell Rathaus

Heß zu Schrenk: »Einiges muss man richtigstellen«

PFULLINGEN. »Gutes aus der Vergangenheit schlecht zu reden«, das geht für Pfullingens ehemaligen Bürgermeister Rudolf Heß gar nicht. Der hat sich zwar bei seiner Verabschiedung aus dem Amt vorgenommen, sich aus der aktuellen Kommunalpolitik herauszuhalten. Doch die jüngsten Äußerungen von seinem Nachfolger Michael Schrenk, der vor allem »Versäumnisse vergangener Jahre« für die Querelen mit dem Gemeinderat und die schlechte Stimmung in der Stadt und bei den Rathausmitarbeitern verantwortlich macht, lassen ihn umdenken: »Ansonsten könnte der Eindruck entstehen, dass es so ist wie geschildert.«

Rudolf Heß setzt sich gegen die Vorwürfe Michael Schrenks zur Wehr.
Rudolf Heß setzt sich gegen die Vorwürfe Michael Schrenks zur Wehr. Foto: Uwe Sautter
Rudolf Heß setzt sich gegen die Vorwürfe Michael Schrenks zur Wehr.
Foto: Uwe Sautter

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen