Aktuell Südbahnhof

Hagelschäden: »Alle denken, es passiere nichts«

ENINGEN. Von außen macht der Südbahnhof zwischen Eningen und Reutlingen derzeit noch nicht allzu viel her. Durch den Hagel Ende Juli wurde außerdem eine Seite des Daches komplett zerstört. Das wirft die Eisenbahnfreunde Eningen zurück: Sie restaurieren das 1892 erbaute Gebäude ja schon seit mehreren Jahren.

Ewald Schlotterbeck und Ludger Flaig (von links) vor dem Teil des Eninger Südbahnhofs, der zum Informationszentrum für das Biosp
Ewald Schlotterbeck und Ludger Flaig (von links) vor dem Teil des Eninger Südbahnhofs, der zum Informationszentrum für das Biosphärengebiet werden soll. FOTOS: HOMOLKA
Ewald Schlotterbeck und Ludger Flaig (von links) vor dem Teil des Eninger Südbahnhofs, der zum Informationszentrum für das Biosphärengebiet werden soll. FOTOS: HOMOLKA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen