Logo
Aktuell HAP-Grieshaber-Halle

Eningen stellt professionellen Veranstaltungsleiter ein

Professioneller sollen die Veranstaltungen in der Eninger HAP-Grieshaber-Halle werden. Deshalb stellt die Gemeinde einen externen Veranstaltungsleiter ein, der künftig bei jedem Fest anwesend sein wird.

An die 100 Veranstaltungen finden jedes Jahr in der HAP-Grieshaber-Halle statt.  FOTO: BARAL
An die 100 Veranstaltungen finden jedes Jahr in der HAP-Grieshaber-Halle statt. FOTO: BARAL
An die 100 Veranstaltungen finden jedes Jahr in der HAP-Grieshaber-Halle statt. FOTO: BARAL

ENINGEN. Tatsächlich schreibt die Versammlungsstättenverordnung sogar vor, dass ein solcher Leiter bei Veranstaltungen mit über 200 Besuchern dabei zu sein hat. Er soll für einen geordneten und sicheren Ablauf sorgen und darf während der Veranstaltung keine anderen Aufgaben übernehmen. Ein Hausmeister oder Tontechniker ist dafür also nicht geeignet.

Eigentlich ist die Gemeinde als Betreiber für die Einhaltung der Sicherheit und der Vorschriften verantwortlich. Diese Verpflichtung kann sie für die Zeit des Events auf die Nutzer übertragen. Wird also eine Hochzeit in der Halle gefeiert, übernimmt das Paar die Verantwortung. Dass das in den vergangenen Jahren nicht immer geklappt hat, zeigen Beschwerden aus der Nachbarschaft. Vor allem in den Sommermonaten sei es auch nachts im Freien laut geworden, weiß Stefan Losch vom Amt für Finanzen und Betriebe auf dem Rathaus. Das soll nun besser werden.

Vorübergehend, das hat der Gemeinderat beschlossen, wird eine Pfullinger Firma, die auch für die Stadt Reutlingen im Einsatz ist, die Aufgabe der Veranstaltungsleitung übernehmen. Nach Hochrechnungen von Losch wird das die Gemeinde an die 40 000 Euro im Jahr kosten.

Der Vertrag mit dem Dienstleister läuft bis Ende 2020. Danach werden weitere Alternativen geprüft. Zunächst wird die Gemeinde die Kosten tragen. Auf lange Sicht sollen die Mehrkosten aber auf die Nutzer umgelegt werden. (GEA)