Aktuell Pfullingen/Eningen/Lichtenstein

Ein Fest zwischen Breite und Spitze

ENINGEN. Sport vom Feinsten und unbeschwerter jugendlicher Bewegungsdrang ohne Ende: Die 25. Turn-Tanz-Gymnastik-Schau des Turngaus Achalm vereinte beides. Erstmals gastierte die Schau laut Auskunft der Ausrichter in Eningen. Rund 250 Turner und Turnerinnen zwischen 6 und 55 Jahren aus acht Vereinen aus den Kreisen Reutlingen und Tübingen waren gestern in der Günther-Zeller-Sporthalle dabei - und hunderte begeisterte Zuschauer auf den Tribünen. Gut zwei Stunden lang lösten sich rasante Tanzchoreografien, anmutige Gymnastikschauen und meisterliche Turn-Übungen ab. Allein Ausrichter TSV Eningen ließ gleich sieben Gruppen antreten, darunter die Nachwuchs-Pharaos, Jungturner mit gold-blauem Kopfkostüm, die zu ägyptischen Klängen eine Pyramide bauten und Räder schlugen.

Rhythmische Sportgymnastik der Sonderklasse mit den Meisterinnen der TSG Tübingen. FOTO: PFISTERER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen