Aktuell Geschichte

Demontage des Honauer Bähnles: »Ich war einfach so wütend«

LICHTENSTEIN/PFULLINGEN. Eine kleine Gruppe Unentwegter stellte sich am Südbahnhof noch auf die Gleise, im Grunde wohl wissend, dass sich das längste Beschlossene nicht mehr aufhalten ließ: Vor dreißig Jahren, Anfang Februar 1984, blüht die Bahnstrecke im Echaztal noch einmal kurz auf, als die Bahnarbeiter die Schneidbrenner ansetzten, um die Gleise in »handliche« Zwölfmeterabschnitte zu teilen. Rund einen Monat später war die Bahnstrecke Reutlingen – Honau endgültig Geschichte.

Eine halbe Stunde lang blockierte am 7. Februar 1984 eine Handvoll Demonstranten die Demontage des Honauer Bähnles. GEA-ARCHIV-F
Eine halbe Stunde lang blockierte am 7. Februar 1984 eine Handvoll Demonstranten die Demontage des Honauer Bähnles. Foto: Joachim Bräuninger
Eine halbe Stunde lang blockierte am 7. Februar 1984 eine Handvoll Demonstranten die Demontage des Honauer Bähnles.
Foto: Joachim Bräuninger

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen