Aktuell Pfullingen/Eningen/Lichtenstein

Blütenstand sieht gut aus

LICHTENSTEIN. »Heute haben wir gesehen, welch schöne Landschaft wir hier am Rande des Biosphärengebiets Alb haben«, stellte Helmut Knorr nach rund zwei Stunden Rundgang durch die Obstblütenbäume der Lichtensteiner Gemarkung stolz fest. Ihn »jucke« es oft in den Beinen, dann müsse er »einfach raus in die Natur«. Nur - »wo sind die vielen Lichtensteiner«?, fragte sich der Bürgermeister. »Die rasen alle mit dem Fahrrad auf der Straße vorbei, ohne diese Schönheit wahrzunehmen«, konterte Ulrich Schröfel.

Erklärte, wie es steht um die Blüten in Lichtenstein - der Fachbeauftragte für Obstbau im Landratsamt, Ulrich Schröfel.  FOTO: L
Erklärte, wie es steht um die Blüten in Lichtenstein - der Fachbeauftragte für Obstbau im Landratsamt, Ulrich Schröfel. FOTO: LEIPPERT
Erklärte, wie es steht um die Blüten in Lichtenstein - der Fachbeauftragte für Obstbau im Landratsamt, Ulrich Schröfel. FOTO: LEIPPERT

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen