Aktuell Prozess

Angeklagte Mutter aus Lichtenstein: »Ich würde nie mein Kind umbringen, nie«

Die Angeklagte gesteht, nach einer geheim gehaltenen Schwangerschaft allein ihr Kind zur Welt gebracht zu haben. Ihren Angaben nach nimmt sie das röchelnde Baby in den Arm und versucht, es wiederzubeleben - vergebens. Der Staatsanwalt sieht den Ablauf anders.

Mutter steht vor Gericht
Die Angeklagte (l) nimmt an einem Prozess im Schwurgerichtssaal im Landgericht Tübingen teil. Foto: Marijan Murat
Die Angeklagte (l) nimmt an einem Prozess im Schwurgerichtssaal im Landgericht Tübingen teil.
Foto: Marijan Murat

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen