Aktuell Neckar/Erms

Zwei Jahre nichts - außer viel Lärm

METZINGEN. Wo bleibt der Lärmschutz? Gut zwei Jahre ist es her, dass der Metzinger Gemeinderat nicht nur beschlossen hat, dass die Lärmschutzwand an der Tiefenbachtalbrücke, die die neue Ortsumfahrung im Zuge der B 28 neu um Neuhausen herumführt, gebaut werden soll. Vielmehr hat das Gremium auch die rund 52 000 Euro zu Verfügung gestellt, die zur Finanzierung der Schutzwand notwendig sind. Geschehen ist seither nicht viel. Jetzt scheint Schwung in die Angelegenheit zu kommen. Die Arbeiten sind vergeben mit der Auflage, dass die Schutzwand bis zum 28. März stehen muss.

Das lange Warten hat ein Ende: Ende März soll die Lärmschutzwand auf der Tiefenbachtalbrücke an der neuen Bundesstraße 28 bei Ne
Das lange Warten hat ein Ende: Ende März soll die Lärmschutzwand auf der Tiefenbachtalbrücke an der neuen Bundesstraße 28 bei Neuhausen fertig sein. GEA-FOTO: FINK
Das lange Warten hat ein Ende: Ende März soll die Lärmschutzwand auf der Tiefenbachtalbrücke an der neuen Bundesstraße 28 bei Neuhausen fertig sein. GEA-FOTO: FINK

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen