Aktuell Keramik

Zauberwelt am Wannweiler Waldrand

WANNWEIL. Die Maus trägt ein kleines goldenes Krönchen auf dem Kopf. Freundlich blickt sie den Besucher an, in ihren Pfoten ein goldenes Licht. Sie hat sich fein gemacht und ein weißes Spitzenkleidchen angezogen. Das Wesen am nächsten Baum ist reich mit dicken Stacheln verziert. Im Gesicht prangt eine kleine Schweineschnauze – ein Fabeltier aus einer Zauberwelt. Der Elefant hat verführerisch lange Wimpern und steht stolz auf reich verzierten Beinen. Wer den Weg raus aus Heidi Degenhardts Garten Richtung Wald wählt, glaubt sich in ein Fantasiereich versetzt. Jetzt fehlen nur noch der Faun und das Einhorn – aber keine Sorge, die werden schon noch kommen.

Gemeinsam an einem Projekt: Wannweiler Kinder der Uhlandschule im Atelier von Heidi Degenhardt. FOTO: DEGENHARDT
Gemeinsam an einem Projekt: Wannweiler Kinder der Uhlandschule im Atelier von Heidi Degenhardt. FOTO: DEGENHARDT
Gemeinsam an einem Projekt: Wannweiler Kinder der Uhlandschule im Atelier von Heidi Degenhardt. FOTO: DEGENHARDT

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen