Aktuell Neckar/Erms

»Wir dürfen das nicht vergessen«

METZINGEN. Am 13. und 14. Oktober zieht die »Spur der Erinnerung« durch Metzingen. Sie erinnert an die Beschlagnahmung Grafenecks im Jahr 1940 »für Zwecke des Reichs«. Die Nazis bauten das Heim zu einer Tötungsfabrik für geistig behinderte und psychisch kranke Menschen um. In diesem Zusammenhang wird im Metzinger Rathaus jetzt die Ausstellung »Krankenmord im Nationalsozialismus Grafeneck 1940 Euthanasie-Verbrechen in Südwestdeutschland« gezeigt.

Thomas Stöckle von der Gedenkstätte Grafeneck spricht im Metzinger Rathaus über die »Euthanasie«-Verbrechen in Grafeneck im Jahr

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen