Aktuell Städtische Obstanlage

Wie wirkt das feuchte Wetter auf das Obst im Ermstal?

METZINGEN. Zum ersten Mal seit der Hagelkatastrophe vom Juli 2013, sagt Detlef Schollmeier, »wachsen die Bäume dieses Jahr wieder richtig gut«. Das feuchte, regenreiche Frühjahr hat den Pflanzen und ihrer Blüte gut getan. Spätfröste gab es kaum. Dem Leiter des städtischen Obstbaubetriebs, Herr über 250 Hektar, davon ein Fünftel bewirtschaftete Plantagen, machen allenfalls die einschlägigen Schädlinge Sorgen: Pilze, Insekten, Bakterien. Für Bio-Betriebe wie seinen – zertifiziert seit zehn Jahren – ist das normal.

Detlef Schollmeier mit den Früchten eines einjährigen Apfelbaums auf der städtischen Obstplantage.  FOTO: MARTIN BERNKLAU
Detlef Schollmeier mit den Früchten eines einjährigen Apfelbaums auf der städtischen Obstplantage. FOTO: MARTIN BERNKLAU
Detlef Schollmeier mit den Früchten eines einjährigen Apfelbaums auf der städtischen Obstplantage. FOTO: MARTIN BERNKLAU

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen