Aktuell Neckar/Erms

Wer büffelt, kommt weiter

KREIS REUTLINGEN. Die Intelligenz ballt sich rund um Heidelberg, Tübingen und Freiburg: Über die Hälfte aller Grundschüler wechselt dort aufs Gymnasium. Im Kreis Reutlingen sind es dagegen »nur« 39,2 Prozent. Das ist eine Erkenntnis, die alle Jahre wieder kommt, wenn die neuesten Übergangszahlen vorliegen. Neu ist die klare Aussage, dass das Auseinanderklaffen der Schere zwischen Heidelbergern (56,4 Prozent Gymnasiasten) und dem Kreis Waldshut, der mit seinen 27,8 Prozent das andere Extrem darstellt, auf ein Versagen der Bildungspolitik zurückzuführen ist.

Nicht nur Lehrer, sondern auch Eltern haben entscheidenden Einfluss darauf, auf welche Schule Jungen und Mädchen nach der vierte
Nicht nur Lehrer, sondern auch Eltern haben entscheidenden Einfluss darauf, auf welche Schule Jungen und Mädchen nach der vierten Klasse wechseln. FOTO: DPA
Nicht nur Lehrer, sondern auch Eltern haben entscheidenden Einfluss darauf, auf welche Schule Jungen und Mädchen nach der vierten Klasse wechseln. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen