Aktuell Soziales

Vielfältiger Umschlagplatz

METZINGEN. So manche Metzinger werden sich noch daran erinnern, dass der Kleiderladen einst im Keller des evangelischen Gemeindehauses der Martinskirche untergebracht war. »Wir haben heute dort noch ein Zwischenlager«, erzählt Elisabeth Laistner-Töpert. Der Standort, wo jede und jeder für Kleidung einen eher symbolisch zu nennenden Preis von einem bis maximal fünf Euro bezahlt, hat sich vor zehn Jahren allerdings verändert: »Am 5. Februar 2007 sind wir hier eingezogen«, sagt Susanne Bauer von der Diakonischen Bezirksstelle Metzingen.

Die Damen vom Metzinger Kleiderladen im Alten Milchhäusle, den damals Ehrenamtliche ausbauten und den das Sozialprojekt mietfrei
Die Damen vom Metzinger Kleiderladen im Alten Milchhäusle, den damals Ehrenamtliche ausbauten und den das Sozialprojekt mietfrei betreiben kann. Foto: Leister
Die Damen vom Metzinger Kleiderladen im Alten Milchhäusle, den damals Ehrenamtliche ausbauten und den das Sozialprojekt mietfrei betreiben kann. Foto: Leister

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen