Aktuell Neckar/Erms

Unverändert kommt keiner zurück

DONNSTETTEN. Der Stabwechsel hat Erhard Widmaier, dem ehemaligen Rektor der Donnstetter Grund- und Hauptschule, gut getan. Er tauschte kurz nach Beginn seines Ruhestands sowohl den Zeigestock des Lehrers als auch den Dirigentenstab gegen einen Pilgerstab. Sein Ziel: Santiago de Compostela - und damit die Verwirklichung eines 40-jährigen Traumes. Drei Monate nach seiner Rückkehr vom Jakobsweg, auf dem er 170 Tage lang unterwegs war und dabei auch sein »Leben durchwandert« hat, erzählt der Jakobspilger darüber.

So weit die Füße tragen: Erhard Widmaier pilgerte in 170 Tagen nach Santiago de Compostela und zurück nach Donnstetten. FOTO: PR
So weit die Füße tragen: Erhard Widmaier pilgerte in 170 Tagen nach Santiago de Compostela und zurück nach Donnstetten. FOTO: PR
So weit die Füße tragen: Erhard Widmaier pilgerte in 170 Tagen nach Santiago de Compostela und zurück nach Donnstetten. FOTO: PR

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen