Aktuell Neckar/Erms

Schaffer und Spender gesucht

GRAFENBERG. Seit April sind fleißige Helfer im »Jubl-Haus« in der Schillerstraße 10 - dem ehemaligen Wohnhaus der Familie Jubl - emsig damit beschäftigt, in ein modernes Gemeindezentrum der katholischen Kirchengemeinde umzubauen. Es soll eine ökumenische Einrichtung entstehen, die allen offen stehen soll. Die im Jahr 2006 verstorbene Emilie Jubl hat ihr Haus der katholischen Kirche vermacht, mit der Auflage, dass daraus ein Treffpunkt wird.

Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss ins Haus Jubl gehn. Bei allem Engagement: Die Grafenberger können noch weitere Helfe

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen