Aktuell Mobilfunk

Mobilfunkmast: Behörden haben keine Bedenken

METZINGEN. Über Facebook hat Leni Kuhn den GEA informiert: »In Metzingen bei Rewe – Alte Samtfabrik wird gerade auf den Schornstein ein Handymast draufgesetzt, direkt an den Wohnhäusern.« Bewohner aus der nahen Nürtinger Straße haben mit einer Unterschriftenaktion dagegen protestiert. Die Stadtverwaltung indes, dem Allgemeinwohl verpflichtet, hat wohl weder eine rechtliche Handhabe gegen den Mobilfunkbetreiber Telefonica, der die Masten samt Haube aus Glasfaserkunststoff auf den Schlot setzen ließ, noch sieht sie Anlass zu handeln.

Stein des Anstoßes ist nicht der 26 Meter hohe Sendemast rechts, der derzeit von seinen Antennen befreit und abgebaut wird. Viel
Stein des Anstoßes ist nicht der 26 Meter hohe Sendemast rechts, der derzeit von seinen Antennen befreit und abgebaut wird. Vielmehr geht es um neue Mobilfunkanlagen, die auf dem ehemaligen Schornstein der Samtfabrik unter einer hellen Hülle verborgen sind (links hinten). Foto: Markus Pfisterer
Stein des Anstoßes ist nicht der 26 Meter hohe Sendemast rechts, der derzeit von seinen Antennen befreit und abgebaut wird. Vielmehr geht es um neue Mobilfunkanlagen, die auf dem ehemaligen Schornstein der Samtfabrik unter einer hellen Hülle verborgen sind (links hinten).
Foto: Markus Pfisterer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen