Aktuell Kulturlandschaft

Metzingen macht das Roßfeld klar

METZINGEN. »Hier hat es jede Menge schräge und steile Flächen, die brachliegen«, sagt Bürgermeister Dietmar Bez beim Pressegespräch zum Landschaftserhaltungsverband (LEV) und zeigt über die endlose Weite des Roßfelds. »Steile Flurlagen und ein Höhenunterschied von rund 400 Metern innerhalb einer Gemarkung (von der Erms bei Riederich bis zur höchsten Erhebung Roßfeld) haben zur Folge, dass immer mehr Flächen – sogenannte Grenzertragsflächen – aus der dauerhaften Bewirtschaftung herausfallen«, erklärt er die Problematik der hügeligen Metzinger Topografie.

Exponierte Felsen und Aussichtspunkte müssen weiterhin vor Verbuschung geschützt werden, findet der Landschaftserhaltungsverband
Exponierte Felsen und Aussichtspunkte müssen weiterhin vor Verbuschung geschützt werden, findet der Landschaftserhaltungsverband. Deshalb wurde auf dem Roßfeld acht Tage lang unermüdlich gelichtet. Foto: Patricia Kozjek
Exponierte Felsen und Aussichtspunkte müssen weiterhin vor Verbuschung geschützt werden, findet der Landschaftserhaltungsverband. Deshalb wurde auf dem Roßfeld acht Tage lang unermüdlich gelichtet.
Foto: Patricia Kozjek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen