Aktuell Nachhaltigkeit

Leckerer Knabberspaß aus Streuobstwiesen

METZINGEN-GLEMS. Ab sofort sind sie im Handel: Apfelchips aus dem Streuobstparadies, ein Produkt, entstanden aus hiesigen Streuobstwiesen. Ein Produkt, das Mehrwert schafft, sagte gestern der Vorsitzende des Vereins Streuobstparadies, der Esslinger Landrat Heinz Eininger im Obstbaumuseum in Glems im Beisein des Ministers für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Alexander Bonde. Anlass: der Verkaufsstart der neuen Apfelchips.

Apfelchips – gesund und lecker: Davon haben sich (von links) Metzingens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler, die Geschäftsführe
Apfelchips – gesund und lecker: Davon haben sich (von links) Metzingens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler, die Geschäftsführerin des Streuobst-paradieses Maria Schropp, Minister Alexander Bonde und der Vorsitzende des Streuobstparadieses, der Esslinger Landrat Heinz Eininger, im Obstbaumuseum in Glems überzeugt. Foto: Thomas Füssel
Apfelchips – gesund und lecker: Davon haben sich (von links) Metzingens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler, die Geschäftsführerin des Streuobst-paradieses Maria Schropp, Minister Alexander Bonde und der Vorsitzende des Streuobstparadieses, der Esslinger Landrat Heinz Eininger, im Obstbaumuseum in Glems überzeugt.
Foto: Thomas Füssel

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen