Aktuell Streuobstwiesen

Landkreis wirbt für die Ermstäler Knorpelkirsche

DETTINGEN/KREIS REUTLINGEN. Die Bäume werden besonders groß, die Früchte bleiben dagegen klein. Sie sind dafür aber ausgesprochen aromatisch. Die Ermstäler Knorpelkirsche. Sie ist seit Neuestem ein sogenannter Archepassagier, das heißt, als besonders erhaltenswert eingestuft. Ein Label, das die Slow-Food-Organisation vergibt, das laut Ulrich Schroefel von der Grünflächenberatung des Landkreises dazu beitragen kann, diese besondere Kirsche besser zu vermarkten. Im Supermarkt lässt sie sich kaum absetzen, dort fällt sie durchs Raster, allein schon weil sie zu klein ist.

Ulrich Schroefel von der Grünflächenberatung des Landkreises Reutlingen und Jörg Kächele, gelernte Obstbauer und Chef der Dettin
Ulrich Schroefel von der Grünflächenberatung des Landkreises Reutlingen und Jörg Kächele, gelernte Obstbauer und Chef der Dettinger Grünkolonne, oben am Kirschenweg. Sie arbeiten daran, seltene Sorten vor dem Aussterben zu bewahren. Foto: Thomas Füssel
Ulrich Schroefel von der Grünflächenberatung des Landkreises Reutlingen und Jörg Kächele, gelernte Obstbauer und Chef der Dettinger Grünkolonne, oben am Kirschenweg. Sie arbeiten daran, seltene Sorten vor dem Aussterben zu bewahren.
Foto: Thomas Füssel

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen