Aktuell Meinungsumschwung

Kein Hausbau im Freizeitgelände Dettingen

DETTINGEN. Im Sport- und Freizeitzentrum in Dettingen wird nun doch kein Mehrfamilienhaus gebaut. Und dabei sollten kommende Woche die ersten Arbeiten vergeben werden. Jetzt hat der Gemeinderat das Projekt gekippt. Auf Antrag der FWV, die den Hausbau ursprünglich angeschoben und forciert hatte. Parallel zur notwendigen Bebauungsplanänderung war die Kommunale Wohnungsbau Gesellschaft (KWG) sogar gedrängt worden, die notwendigen Vorbereitungen für das Haus schnell zu treffen. Alles umsonst. Die Pläne landen jetzt im Reißwolf. Wer die bislang aufgelaufenen Kosten trägt - laut Architekt Archibald Fritz sind's zwischen 70000 und 100000 Euro - ist offen.

Der Bebauungsplan für das Sport- und Freizeitgelände in Dettingen wird nicht geändert: Im Bereich des Bolzplatzes sollte  auf Be
Der Bebauungsplan für das Sport- und Freizeitgelände in Dettingen wird nicht geändert: Im Bereich des Bolzplatzes sollte auf Betreiben des Gemeinderats ein Mehrfamilienhaus gebaut werden, was damit nicht mehr möglich ist. Foto: Thomas Füssel
Der Bebauungsplan für das Sport- und Freizeitgelände in Dettingen wird nicht geändert: Im Bereich des Bolzplatzes sollte auf Betreiben des Gemeinderats ein Mehrfamilienhaus gebaut werden, was damit nicht mehr möglich ist.
Foto: Thomas Füssel

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen