Aktuell Handel

Kaufkraft der Stadt halten: Bad-Urach-Card geht in zwei Wochen an den Start

Rund 13.000 Euro hat sich der Handels- und Gewerbeverein die Bad-Urach-Card und das Stadtportal kosten lassen. Verwaltung und Gemeinderat setzen einige Hoffnungen in das neue Stadtmarketing und haben dafür 7.000 Euro lockergemacht.

Bis jetzt noch ein papierener Dummy, aber genau so sollen die Bad-Urach-Cards (im Hintergrund wie auf der Karte: die Altstadt) a
Bis jetzt noch ein papierener Dummy, aber genau so sollen die Bad-Urach-Cards (im Hintergrund wie auf der Karte: die Altstadt) aussehen, die in zwei Wochen an den Start gehen. Die grüne Variante wird tatsächlich aus Papier sein, die blaue, personalisierte, aus Kunststoff. Am nutzwertigsten und bequemsten wird die Bad-Urach-Card in digitaler Form sein – also auf dem Smartphone. FOTO: FINK
Bis jetzt noch ein papierener Dummy, aber genau so sollen die Bad-Urach-Cards (im Hintergrund wie auf der Karte: die Altstadt) aussehen, die in zwei Wochen an den Start gehen. Die grüne Variante wird tatsächlich aus Papier sein, die blaue, personalisierte, aus Kunststoff. Am nutzwertigsten und bequemsten wird die Bad-Urach-Card in digitaler Form sein – also auf dem Smartphone. FOTO: FINK

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen