Aktuell Wahl

»Ich freue mich wahnsinnig, dass es geklappt hat«

PLIEZHAUSEN. Noch eine Stunde vor Schließung der sieben Wahllokale in Pliezhausen, in Rübgarten, Gniebel und Dörnach sah es bei der Bürgermeisterwahl nach einer recht mauen Wahlbeteiligung von deutlich unter 30 Prozent aus. Doch etwa eineinhalb Stunden später hatte Klaus Katolla, Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses, klar bessere und angenehmere Zahlen den ungefähr hundert Zaungästen auf dem Rathausplatz zu melden. Bei einer Wahlbeteiligung von exakt 32 Prozent entfielen auf Amtsinhaber Christof Dold ebenso exakte 92 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen. Ein respektables Ergebnis für den 50-Jährigen, der vor acht Jahren gegen drei Mitbewerber auf Anhieb mit fast 58 Prozent der Stimmen zum Nachfolger von Otwin Brucker gewählt worden war. Bei seiner Kandidatur für eine zweite Amtszeit hatte Christof Dold mit dem Mitbewerber Michael Eckhardt von der »Nein-Idee«-Partei eigentlich keinen ernsthaften Konkurrenten. Das Wahlergebnis ist so durchaus als ein Vertrauensbeweis für Christof Dold und seine in den vergangenen acht Jahren geleistete Arbeit zu werten.

Bürgermeisterwahl Pliezhausen
Foto: Markus Niethammer
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen